OGP - Die Idee

OGP - Die Idee
Bereits vor mehr als 10 Jahren entstand bei den niedergelassenen Orthopäden (Dres. Johannes Brauckmann-Berger, Frank Stubbe, Markus Schneppenheim, Alfred Steinhoff) die Idee, ihre Praxen zusammen zu legen. Innerhalb von orthopädischen Gemeinschaftspraxen wollten sie ihre Kräfte und Kompetenzen bündeln.
 
Ihr wichtigstes Ziel: Der Aufbau eines orthopädischen Kompetenzzentrums im Ruhrgebiet, um Patienten aus einer Hand Hilfe und Versorgung zu bieten. Dabei sollten alle orthopädischen Fachbereiche abgedeckt werden. Heute besteht die OGP aus 7 Niederlassungen an den Standorten Herten, Oer-Erkenschwick, Marl, Castrop-Rauxel Nord, Castrop-Rauxel Mitte, Bochum und Krefeld.
 
Insgesamt sind dort 20 hoch spezialisierte orthopädische Fachärzte und mehr als 80 Mitarbeiter der verschiedensten medizinischen Berufe tätig.
 
Die enge Zusammenarbeit und kurze, eingespielte Kommunikationswege reduzieren den Informationsverlust zwischen den Fachbereichen und gewährleisten dem Patienten eine ganzheitliche Betrachtungsweise. Das gilt für Diagnose, Therapie und die optimale Behandlung in Form von Heilmaßnahmen, Therapien zur Schmerzlinderung und Präventiv-Angeboten.
 
Mit diesem Ansatz wollen wir Ihren Bewegungsapparat stärken, erhalten oder wieder herstellen. Ganz nach dem Motto der Gründungsgesellschafter: "Uns bewegt, was Sie bewegt".
 
Als Leistungsgarant für die Zukunft setzen wir auf kontinuierliche Weiterbildung.
Dazu gehört die konsequente Nutzung zertifizierter Kurse und Workshops zu modernen orthopädischen Diagnose- und Therapieverfahren ebenso wie die Teilnahme an Symposien und Kongressen. Extern gewonnene Kenntnisse und Eindrücke werden intern an die Kollegen weitergegeben. Auch darin liegt ein Vorteil unserer Gemeinschaftspraxen. Denn die zielgerichtete Fortbildung aller Mitarbeiter sichert die Qualität unserer Arbeit und hilft, unsere hohen Qualitätsansprüche auch langfristig zu erfüllen.
 
Seitenanfang