Kinesiotape

Kinesiotape

Kinesiotape ("Kinesio" = Bewegung, "Tape" = Band) ist ein japanisches Heilverfahren mit elastischen, selbstklebenden Tapes.

Die therapeutischen Tapes bestehen aus atmungsaktivem Baumwollgewebe in verschiedenen Breiten und Stärken. Ursprünglich wurde die Therapie entwickelt, um nach Sportverletzungen die Schmerzen ohne Medikamente zu lindern. Der Einsatz der Bänder löst Verspannungen, wirkt abschwellend, durchblutungsfördernd und Muskel stärkend.

Die Behandlung mit Kinesiotapes ist sehr unkompliziert und effektiv. Vom Patienten wird die sanfte massierende Wirkung als angenehm und wohltuend empfunden. Da zudem nahezu jedes Körperteil mit ihnen behandelt werden kann, wird diese Therapie heute auch über die Sportmedizin hinaus eingesetzt. Gute Erfolge werden beispielsweise bei Rückenschmerzen, Schulter- und Gelenkbeschwerden sowie Migräne uvm. erzielt.





 

Seitenanfang