EMG-Elektromyographie

EMG-Elektromyographie

Zu Beginn dieser Therapie wird ein Behandlungsziel definiert.

Um dies zu erreichen, werden in den therapeutischen Sitzungen 4 Elektroden schmerzfrei auf die Haut geklebt, um die Muskelaktivität zu messen. Auf dieser Basis kann der Patient Muskelspannung und -entspannung gezielt beeinflussen und so die Aktivität seiner Muskeln schulen.

Als therapeutische Maßnahme wirkt sie gegen muskuläre Dysbalancen und Schwächen, die wiederum zu chronischen Schmerzen, wie zum Beispiel Rückenschmerzen durch Bandscheibenverschleiß, einer verkrümmten Wirbelsäule, Spannungskopfschmerzen sowie Schmerzen durch Überlastung wie Tennis-/ Golfer-Ellenbogen usw. führen können.



 

Seitenanfang